Super Internet


Hurra ich verblöde!

Ich habe geschworen das ich einen Bericht darüber schreibe, wenn ich tatsächlich tagelang blöd vor dem dämlichen Computer sitze und das pisslangweilige Internetz abfeiere, nur weil wir jetzt geflatratet sind. Und:
Natürlich habe ich tagelang nichts anderes gemacht! Und den Bericht mache ich jetzt hiermit wahr, UND WENN ES NOCH SO ROTZLANGWEILIG ZU LESEN IST!
Wie kann man sein Geld komplett sinnlos aus dem Fenster schmeißen? Jetzt weiß ich es.
Also ich habe nicht den blassesten Schimmer von Computern, und ich fand es sogar kotznervig mir erklären zu lassen, wie man sich Liedchen runterlädt. Aber hat sich gelohnt. Ich sitze nämlich jetzt den ganzen Tag vor der Kiste, höre einen Song zu Ende, drücke Stop, wische mir eine Träne aus dem Augenwinkel und schlage mir danach 666 Mal kräftig selber in die Fresse, weil ich jahrelang immer in der CD-Abteilung an den verschiedensten CDs vorbeigegangen bin, und sie NICHT gekauft habe. Ich Vollidiot!
Ich war mir immer unsicher, ob sich diese oder jene CD denn lohnt und so weiter. Kennt man ja. Aber: Ja! Verflucht! Sie waren es wert und sie sind es immer noch! Ich Arschloch! All die Jahre ohne Hunderte von Hits! Ich will erst gar nicht anfangen aufzuzählen… mann, bin ich blöd! Ich schlag mich zusammen!
Aber jetzt kann ich irgendwie die Begeisterung für das doofe Netz nachvollziehen. Man sitzt halt gemütlich rum, frisst Pizza und säuft Cola (oder haut sich die Hucke voll), und hat irgendwie trotzdem nicht das Gefühl was zu verpassen. Im Gegenteil, man hält seinen eigenen Sessel für den Nabel der ganzen Welt. Nebenbei gibt man kein Geld aus, na ja, jedenfalls kein Eintritt und son Scheiß, man muss sich keine Gedanken über irgendwelche Schlägerprolls machen, der Heimweg gestaltet sich auch ziemlich kurz, und selbst ohne Saufen hat man eine herrliche weiche Birne.

SUPER!  INTERNET!  EIN HOBBY SO STUMPF WIE ICH! 😛

Nebenbei bemerkt man ziemlich schnell, das man auch im Internet mit den meisten Leuten nichts anfangen kann. Und die kack Seiten von irgendwelchen Bands werden auch nur alle hundert Jahre mit Neuigkeiten bestückt, die dann so uninteressant sind, wie dieser Bericht hier.

Nun gut, ich habe ja wenigstens noch eine Band, wo ich mir dann einen drauf runterholen kann, wenn unser Konzert abgefeiert wird (zur Abwechslung mal nicht von uns selber!), aber was kann man sonst machen? Dann guckt man sich ein paar Titten an, dann stürzt das Scheißding ab. Aber anstatt es direkt auszulassen, und was sinnvolles anzufangen (wie auf einem Bein hüpfen, dabei seinen dicken Zeh in die Nase zu stopfen und „es brennt es brennt“ zu rufen), regt man sich auf, schmeißt irgendwatt kaputt und fängt von vorne an.

Fuck it all, fuck this world, fuck everything that you stand for!

Tja, mein persönlicher Rekord liegt bei siebzehn Stunden surfen. Aufstehen, noch vor dem Frühstück die Drecksschleuder an, und nachts um vier habe ich dann auch schon beschlossen, das jetzt nichts wirklich wildes mehr passiert. Und was habe ich der Zeit geschafft, in der andere hundert Wale retten, Riesenhits schreiben, Anwälte werden oder ein Vermögen verdienen?
Nichts. …geil.
Doch! Ich war ein paar Mal pissen und sogar kacken. War echt OK.
Nun ja, somit reicht mir die Sache jetzt auch und beweist mir eindrucksvoll, das ich den Blödsinn so dringend brauche wie einen Knoten im rechten Ohr. Aber wenn ich jetzt auf der Arbeit stehe, und mir selber alles schönrede, dann denk ich mir immer, das ich jetzt genauso sinnlose Scheiße in Form von rumsurfen machen könnte, die aber nicht bezahlt wird.

Also immerhin – hat sich gelohnt.

Kann ich ja jetzt langsam wieder die Rollos hochziehen und nachsehen ob noch Wetter draußen is.

Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedanken, Humor abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Super Internet

  1. Ole schreibt:

    Super Seite, sehr informativ und schoen gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s